© Paul Mitchell 2018
Ausbildung Friseur/in

Was macht ein Friseur? Wie läuft die Ausbildung ab? Könnte mir der Job Spaß machen?


Der Friseurberuf ist spannend, vielseitig und alles andere als gewöhnlich! Wer Friseur werden möchte, braucht ein Gespür für neue Trends und angesagte Mode, Kreativität, handwerkliches Geschick und Spaß am Umgang mit Menschen. Zum Repertoire des Friseurhandwerks gehören daher nicht nur das Haareschneiden, sondern auch professionelles Colorieren, typgerechtes Styling, Haarpflege, trendige Make-ups und Typberatung. Und genau das macht de Friseurberuf so spannend und abwechslungsreich!

Die Friseurbranche bietet viele Perspektiven. Die Branche ist weitestgehend unabhängig von wirtschaftlichen Schwankungen. Haare wachsen kontinuierlich und auch der Wunsch nach Individualität und Schönheit ist immer präsent. Ein Friseur kann außerdem nicht durch Maschinen ersetzt werden. Bedarf anqualifiziertem Personal ist also immer vorhanden.

Die Ausbildung zum Friseur ist außerdem die Eintrittskarte für einen erfolgreichen Einstieg in eine Reihe spannender Berufsfelder. Neben der Arbeit in einem Salon bietet der Friseurberuf jede Menge individuelle Entfaltungsmöglichkeiten. So arbeiten viele Friseure zum Beispiel als Haarstylist hinter den Kulissen von Modenschauen oder Fotoshootings, als Farb- und als Stilberater, auf Kreuzfahrtschiffen, in Urlaubsressorts oder als Theater- und Filmfriseur. Nach der Ausbildung können sich Interessierte zum Friseurmeister bzw. zur Friseurmeisterin oder zum Betriebswirt des Handwerks ausbilden lassen.

Haben Sie weitere Fragen zu diesen Beruf, schreiben Sie einfach eine Email oder machen einen Termin mit uns aus, dabei können wir mit Ihnen gerne eine kleine Salontour machen. Für das Ausbildungsjahr Sommer 2017 haben wir wieder einen Ausbildungsplatze frei.